Kinderwoche 2016

"Geheimnis um das verlassene Haus ..."

Es sind Frühlingsferien! Du hast genügend Zeit, um zu neuen Abenteuern aufzubrechen und Geheimnisse zu entdecken. Das tun auch Lilly, Betty und Hassan aus Kiwolingen. Tatsächlich machen sie eine erstaunliche Entdeckung: Unverhofft finden sie zwischen alten Bäumen ein geheimnisvolles, verlassenes Haus. Es ist das alte Haus von Kiwolingen. Während die drei Kinder das Innere des Hauses auskundschaften, erleben sie eine Überraschung nach der anderen.

Nebst den abenteuerlichen Erlebnissen mit den drei Kids, wirst du spannende Geschichten aus der Bibel hören und erleben. Du wirst mit vielen anderen Kindern zusammen spielen, basteln, singen, lachen, zuhören, rumtoben, viele tolle Erlebnisse machen und ein leckeres Zvieri geniessen!

Akkordeon aufklappen!

5. Tag - Freitag

Jesus sucht und rettet, was verloren ist. (Lukas 19, 10)

Yvonne liess alle Kinder unter dreizehn Jahren und alle Frauen über dreizehn Jahren aufstehen. Das waren nahezu alle. "Ihr alle wärt zur Zeit von Jesus als nicht so wichtig angesehen worden! Nur Knaben und Männer über 13 Jahren galten als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft. Bei Jesus war das anders. Er wollte die Kinder bei sich haben, obwohl die Jünger sie wegschicken wollten. Ihr seid in den Augen von Gott VIPs = very important persons!"
Man spürte, dass viele Kinder diese Botschaft der Kinderwoche verstanden hatten.

An diesem letzten Tag durften die Kinder in den "Kids Games" verschiedene kleine Posten alleine oder in kleinen Gruppen absolvieren: Mohrenkopfschleuder, Hindernislauf, Nageln, Entenlauf, Rollstuhlrennen, Ballonschiessen, Zeitungsschlange, etc. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei.

Um halb 5 waren dann die Eltern zum Abschluss eingeladen. Die Mädchen vom Tanzworkshop führten ihren Tanz auf, es gab ein Interview, ein Lied und der Kiwo-Wettbewerb wurde aufgelöst. Im Anschluss konnte man bei Kaffee und Kuchen noch etwas plaudern.

Einmal mehr ging eine sehr schöne Kinderwoche zu Ende! Vielen Dank allen Leitern und Minileitern für die super Mitarbeit!

4. Tag - Donnerstag

Fürchte dich nicht, glaube nur! (Markus 6, 35)

Auch heute waren die Kinder sehr kreativ. Sie wählten wie gestern einen Workshop aus. Es entstanden richtige Kunstwerke. Auch beim Sport kamen die Kinder richtig ins schwitzen.

Die drei Kinder begegneten heute der Tochter von Jairus. Sie war totkrank und starb dann auch. Doch Jesus erweckte sie wieder zum leben. Wow, was für ein Gott.

Servelat, Birnen, Äpfel, Trauben, Brötchen in Blumenform und Käse. Das ganze schön angerichtet und an einem Spiess. Was für ein Zvieri... Wir werden sehr verwöhnt.

3. Tag - Mittwoch

Glücklich ist, wer Gottes Wort hört und danach handelt! (Lukas 11, 28)

Heute begegneten die drei Kinder im alten Haus einer ganz speziellen Person! Josia war erst 8 Jahre alt, als er König wurde. (Genau gleich alt wie einige Kinder in der Kiwo!) Er war ein guter Herrscher und wollte nach Gottes Gesetz leben.
Nach dem gemeinsamen Einstieg durften die Kinder aus vielen Workshops auswählen: Backen, töpfern, tanzen, Spiele machen, basteln, ...
Wieder gab es einen kreativen Zvieri, den wir in der Sonne geniessen durften. Danke Enikö!

2. Tag - Dienstag

Weil Du teuer bist in meinen Augen und wertvoll! (Jesaja 43, 1)

Bei strahlend schönem Wetter fand auf dem Schöntal-Areal ein Geländespiel statt, bei dem jedes Kind zum Schwitzen kam. Die Familien versuchten möglichst viele Rohstoffe wie Sonnencreme, Gemüse, Milch, Wasser, Benzin, Brot, etc. zu sammeln und Geld zu verdienen, um eine Weltreise machen zu können. Dabei musste man Acht geben vor zwei heimtückischen Räubern, die den Kindern ihr Hab und Gut rauben wollten.

Heute erzählte der Hauptmann Naaman seine Geschichte. Der Arme war von Aussatz, einer schrecklichen Krankheit, geplagt. Durch den Tipp seines Sklavenmädchens ging er zum Prophet Elisa und wurde durch ein Bad im Jordan geheilt. Haben wir auch schon erlebt, dass Gott unsere Gebete erhört hat?

Kibi, der kleine Affe, verkleidete sich heute als Gorilla. Ist es denn nötig, dass wir jemand anderes sein wollen? Jedes Kind ist gut so, wie es ist! Der Tagesvers lautete also passend: "Du bist teuer und wertvoll in meinen Augen."

Heute waren auch das letzte Mal unsere Gäste aus dem EVZ, die aus Somalia und Nordafrika stammen, bei uns in der Kinderwoche. Sie haben super mitgemacht und es war schön, sie dabei zu haben!

1. Tag - Montag

Hab keine Angst, ich bin bei dir! (Jesaja 41, 10)

Bei strömendem Regen, aber mit viel guter Laune startete der erste Kiwo-Nachmittag. "Ihr seid jetzt nicht mehr im Kirchgemeindehaus in Altstätten, ihr seid in Kiwolingen!" So begrüsste Yvonne die bunte Schar von über 50 Kindern.
Die Kinder verfolgten gebannt, wie die zwei Mädchen Lilly und Betty ein altes Haus entdecken und eine Zeitreise ins alte Ägypten zu Mose machen. Im "Actionteil" erkundeten die Kiwo-Familien die Räume das alten Hauses und erfüllten verschiedene Aufgaben. Das Zvieri, das zum Thema "Regenbogen" gestaltet war, es gab leckere Früchtespiessli.
Am Dienstag ist das Wetter besser und wir freuen uns auf ein Geländespiel im Freien!