Kinderwoche 2018

"Füür und Flamma"

Mit über 100 angemeldeten Kindern war die diesjährige Kinderwoche der Evangelischen Kirche Altstätten so gut besucht wie noch nie zuvor! Diese fand vom 16. bis 20 April statt. Mit viel Spiel und Spass, dem witzigen Affen Kibi, kurzen Theatersketches, Musik, spannenden Geschichten und stets einem feinen Znüni vergingen die Nachmittage wie im Flug!

An zwei Nachmittagen durften die Kinder aus vielen ansprechenden Workshops auswählen. Judo, Ballet, Cupcakes verzieren, Zopftierli backen, Spiel und Sport, ein Windlicht basteln, den Kunstschmied Geri Aigner besuchen, Feueranzünder im Wald herstellen, Gebilde aus Draht herstellen und Filzen standen zur Auswahl.

Die gelungene Woche endete mit einer Schatzsuche (inkl. Räuberüberfall!!!) und Hot Dog essen im Wald. In der Kinderschar sah man viele glückliche und zufriedene Gesichter und manch ein Kind meinte: "Ich will nächstes Jahr unbedingt wieder kommen!"

Akkordeon unten aufklappen!

5. Tag - Freitag

Weitersagen

Auch am letzten Tag herrscht eine super Stimmung und mit der Polonaise sind alle innerhalb kürzester Zeit im Saal und gleich voll dabei beim darauffolgenden Kiwo-Rap! "Kinderwoche, Yeah!!!", erklingt es aus über 100 Kehlen.

Die letzte Flamme ist die "Weitersagen"-Flamme. Nach der Geschichte dürfen die Kinder aus 4 Posten auswählen: Ein Bibelverskärtli abholen, ein Zettel ans Kreuz heften, ein persönliches Gebet bei einem Leiter oder der Papierschredder, wo man symbolisch einen Zettel, auf den man etwas, das man Gott abgeben will oder etwas, das man bereut, schreddern kann. Die Kinder sind mit Eifer dabei.

Danach geht es los mit der mit Vorfreude erwarteten Schatzsuche! In 5 Gruppen machen wir uns auf den Weg und lösen unterwegs Rätsel. Aber Achtung! Wer lauert denn da hinter dem Busch?!?!?! Hilfe! 3 Räuber überfallen uns! Erst nachdem wir ihnen das richtige Codewort sagen können, geben uns den Hinweis für den versteckten Schatz heraus und lassen uns ziehen. Im Waldpark finden wir die Schätze. Für jedes Kind ist eine herzige kleine Taschenlampe als Erinnerung für die Kiwo mit dabei.

Zum Zvieri gibt es Hot Dog und Kuchen. Niemand muss hungrig bleiben! Es bleibt auch noch etwas Zeit zum Herumklettern und Herumrutschen am Hügel, bevor wir uns mit einem letzten "Tschieiei" voneinander verabschieden.

Schön war es mit euch! Seid ihr nächstes Jahr auch wieder mit dabei? Wahrscheinlich wird die KIWO im kommenden Jahr in der 1.Frühlingsferienwoche statt finden. Wem es bis dahin zu lange geht, der ist herzlich in der Jungschi eingeladen oder in der Sonntagsschule! Bis hoffentlich bald wieder und "Bhüet euch Gott"!

Euer Leitungsteam

4. Tag - Donnerstag

Gehorsam

Die Temperaturen steigen jeden Tag und auch der Geräuschpegel! :-) Die Kinder kennen einander immer besser und fühlen sich "wie zuhause"!

Heute geht es um das Stichwort: Gehorsam. Nein, das hat nichts mit Hoor/Haaren zu tun, erklärt Pia dem Affen Kibi. Gehorsam bedeute "folgen". Die Eltern meinen es ja auch gut mit uns und wollen nicht, dass wir in ein Auto auf der Strasse reinrennen. Deshalb sei es so wichtig, zu gehorchen. Und das gleiche gilt auch bei Gott.

Die Schauspieler geben auch heute wieder Vollgas! Ein Äthiopier empört sich, dass er nicht in den Tempel rein kann!

Gespannt lauschen die Kinder der darauffolgenden Geschichte. Es geht um Philippus, der eben diesem einen Äthiopier, dem Schatzkämmerer der Königin, begegnet.

Danach gibt es wieder die gleichen Workshops wie am Vortag, aus denen die Kids einen aussuchen können. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Mmmh! Heute gibt es feinen Zopf mit Schoggibrüggeli, Früchte und Kuchen zum Zvieri! Mega fein!!!

Wer gewinnt den Kiwo-Wettbewerb? 10 glückliche Gewinner, die aus dem Lostopf gezogen werden, erhalten einen Preis!

Morgen kommt der grosse Abschluss der Kiwo mit einer Schatzsuche und dem Zvieri im Wald. Bis bald! :-)

3. Tag - Mittwoch

Treue

Mit jedem Tag steigt die Stimmung und irgendwie scheinen es jeden Tag noch mehr Kinder zu sein! :-) Heute sind 5 Kids aus dem Empfangszentrum mit dabei. Sie machen sofort voll Elan mit und fühlen sich sichtlich wohl in der Kinderschar.

In der heutigen Geschichte geht es um das Stichwort "Treue". Pia bringt einen Elefanten mit in die Kiwo. Dieser ist extrem scheu, wird dann aber von Kibi und Pia mit vereinten Kräften durch die Kinderschar geschoben. Wieso gerade ein Elefant? Elefanten seien sehr treue Tiere, meint Pia! Sie bleiben ihr Leben lang mit ihrem Partner zusammen.

In schwierigen Zeiten treu zu bleiben und im Glauben dran zu bleiben, darum geht es danach auch in der Geschichte.

Danach geht es los mit den Workshops! Die Kinder haben viele Optionen, so dass die Wahl schwer fällt: Zopftierli backen, Cupcakes verzieren, im Wald Feueranzünder herstellen, Spiel und Sport, Kunstschmied Geri Aigner besuchen, aus Draht ein Kunstgebilde erstellen, Filzen, Judo, Ballet und eine Windlicht-Kerze basteln.

Mmmh! Auch beim Zvieri schlagen alle kräftig zu!

Am Ende nach dem "Tschieiei" und dem Einkaufen am Marktstand beim Ausgang sieht man viele glückliche, zufriedene Gesichter! Bis bald!

2. Tag - Dienstag

Begeisterung

Heute erwartet uns perfektes Wetter! Der Affe Kibi und die Handpuppe Pia sind wieder voll in ihrem Element, machen Partystimmung und bespritzen die Kinder mit Wasser aus einem Mini-Feuerlöscher. Heute ist das Thema der Geschichte "Begeisterung". In der Geschichte erzählt uns der gelähmte Mann, wie er geheilt wurde. Gott kann auch heute noch Wunder tun!  Es ist erstaunlich, wie ruhig es im Saal ist, wenn das Theater und die Geschichte kommen! Die Kinder sind voll dabei- so eine tolle Truppe!

Danach geht es mit Elan ans Geländespiel beim Schöntal-Schulhaus. Bei jeder Händlergruppe können sich die Kinder, welche die Handelsschiffchen sind, Waren holen: Gemüse, Früchte, Textilien, Tauben, Vieh, Schuhe, Schmuck, Salböl, Wein und Gewürze. Diese können sie dann in Gold umtauschen. Aber aufgepasst! Unterwegs lauern böse Piraten, welche den Kindern die Waren und das Gold stehlen!

Hungrig und seeeehr durstig kehren wir zum Zvieri zurück. Mmmmh! Feine Gemüsestängeli mit "Löwendip" und Kuchen! Niemand muss hungern!

Morgen und übermorgen finden die beliebten Workshops statt. Und wir freuen uns wieder auf einen sonnigen Nachmittag mit einer fröhlichen Kinderschar!

1. Tag - Montag

Juhui, endlich geht's los! Es ist wieder Kiwo! Das topmotivierte Team von über 20 Personen traf sich schon am Morgen, um das Kirchgemeindehaus schön einzurichten und zu dekorieren.

Am Nachmittag kommen dann die "VIPs": 100 erwartungsvolle Kinder! Dieses Jahr wurde die 100er Marke tatsächlich geknackt! :-)

Kraft

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Polonaise und den Kiwo-Rap zum Start. Ein Theaterstück entführt uns dann in die Zeit der ersten Christen in Jerusalem. 
Wie kam es, dass aus dieser kleinen Jüngerschar so eine grosse Bewegung wurde, so dass sich heute über eine Milliarde Menschen Christen nennen? Die Jünger waren wirklich Feuer und Flamme!!!
 
Nach der Geschichte gibt es einen Postenlauf. Getränke degustieren (Gemüsesaft! bäh!!!) , mit einer Feuerwehrspritze Wasser in einen Eimer spritzen, das Gruppenwappen gestalten, einen Buchstabensalat entwirren und ein Sockenwettkampf stehen auf dem Programm. 
Den Kids scheint es sehr viel Spass zu machen!!!
 
Der Zvieri danach ist wunderschön dekoriert und schmeckt ebenso wunderbar, wie er aussieht! Für so viele Kinder braucht es viel Essen! Etwa 600 Portionen Zvieri werden dieses Jahr erstellt! 
 
Wir freuen uns alle schon riesig auf den morgigen Kiwo-Tag!